Bauen im Solferino-Carré

 

Ein Baugrundstück für das eigene Haus, mitten in der Stadt, in einem attraktiven Wohngebiet und mit der ganzen städtischen Infrastruktur direkt um die Ecke, das ist meist ein unerfüllbarer Traum. Aber die Viersener Aktien-Baugesellschaft macht ihn jetzt möglich.

Im Zuge der Entwicklung des Solferino-Carre´s, eines kleinen aber feinen Baugebietes in unmittelbarer Innenstadtnähe, bringt die VAB rund einen Hektar hochwertiges Bauland für den privaten Einfamilienhausbau an den Markt. Eine einmalige Chance für hochwertiges Wohneigentum im Viersener Zentrum.

  

 Die großzügig bemessenen Grundstücke liegen an einem neuen Abschnitt der Solferinostraße, der zwischen Körnerstraße und Hoserkirchweg gebaut wird. Die 450 bis 900 Quadratmeter großen Parzellen haben überwiegend Süd- oder Südwest-Orientierung. In Kombination mit der vorgesehenen zweigeschossigen Bauweise bieten sie damit viel Platz für individuelles Wohnen. 16 Grundstücke stehen zum Verkauf.

„Wir wollen  hier ein qualitativ hochwertiges innerstädtisches Wohngebiet mit attraktivem Wohnraum für Familien, Paare und Einzelpersonen entwickeln“, betont VAB Chef Albert Becker. „Dazu gehört für uns, dass wir neben unseren eigenen Projekten auch Flächen für die Realisierung privater Wohnhäuser bereitstellen.“

 

Zentrale aber ruhige Lage, hervorragende Infrastruktur und das breite Spektrum an hochwertigen Grundstücken sind besondere Pluspunkte des Solferino-Carre´s. In unmittelbarer Umgebung liegen Kindergarten, Schule und Krankenhaus. Der Stadtkern mit Wochenmarkt, Festhalle und Fußgängerzone sowie das Einkaufszentrum sind bequem zu Fuß zu erreichen. Und von einigen Grundstücken hat man sogar einen weiten Blick über Viersen bis hin zum Grünzug an der Niers.

Der Verkauf kann erfolgen sobald Baurecht besteht und die Erschließung hergestellt ist. Der Bebauungsplan ist bereits in Arbeit und mit der Erschließung des ersten Abschnitts wurde auch schon begonnen.

Die VAB selbst startet die Entwicklung des Solferino Carre´s im April mit dem Neubau einer Kindertagesstätte für fünf Gruppen. Die neue KiTa wird zukünftig von der katholischen Kirchengemeinde Sankt Remigius betrieben. Wegen des hohen Bedarfs an Kindergartenplätzen wird der Bau mit Hochdruck vorangetrieben. Er soll schon im Spätherbst fertig sein. Mitte des Jahres geht es dann mit einem Neubau am Lichtenberg weiter. Hier entsteht ein modernes Wohnhaus mit einem Spektrum unterschiedlicher Wohnungen, von 2- bis 4-Zimmern bis zu Wohngruppen. 2014 soll dann noch eine Reihe von  Stadthäusern für junge Familien an der Robert-Koch- Straße folgen.

Mit der Bebauung der Verkaufsgrundstücke kann voraussichtlich noch in diesem Jahr begonnen werden. Die Stadt Viersen rechnet damit, dass das Baurecht für die Grundstücke im September vorliegt. Die VAB stellt das Baugebiet am 20. und 21. April auf der Viersener Immobilienbörse in der Festhalle vor. Interessenten können sich aber bereits jetzt bei der VAB melden, damit eine zügige Abwicklung vorbereitet werden kann und Sie bald Ihr neues Zuhause im Solferino Carre´ beziehen können.

Infos zu den Grundstücken gibt es im VAB-Kundenzentrum am Rathausmarkt 1 (1.OG) in Viersen, im Internet unter www.vab-viersen.de oder per Telefon unter 02162 / 37 82-0.